Home » Fonic Prepaid SIM Karte

Fonic Prepaid SIM Karte

Beim Mobilfunkanbieter FONIC kannst Du Dir eine Prepaid SIM Karte bestellen, die mit einem Startguthaben von 10 € ausgestattet ist. Für Gespräche und SMS in andere dt. Netze fallen 9 Cent pro Einheit an. Die SIM-Karte kostet Dich einmalig 9,99 € und ist ohne Versandkosten.

FONIC Prepaid SIM Karte

zum Angebot

➨ Tarifdetails

Telefonie:9 Cent pro Min.
SMS:9 Cent pro SMS
Internet:24 Cent pro MB
Internet-Speed:max. 21,6 MBit/s
EU-Roaming:inklusive
Netz:o2-Netz
Kündigungsfrist:keine
Bonus:25 € bei
Rufnummern-
Mitnahme
Grundpreis:0,00 €
Startguthaben:10,00 €
Einmalige Kosten:9,99 €
Preisvergleich gefällig?
In unserem Prepaid Tarife Vergleich kannst Du alle Prepaid Anbieter direkt im Preis vergleichen.

➨ Weitere Informationen über die Fonic Prepaid SIM-Karte

Der Mobilfunkanbieter Fonic (eine Marke der Telefónica Germany GmbH & Co. OHG) bieten seinen Kunden eine SIM Karte an, die ohne Versandkosten als Prepaid SIM Karte im o2 Netz ohne Versandkosten bestellt werden kann.

Der Prepaid Tarif von Fonic eignet sich für vor allem für Wenig-Telefonierer & für Smartphone Nutzer, die wenig im Internet surfen. Bei diesem Prepaid Tarif besteht keine Vertragsbindung. Der Classic Tarif besticht vor allem durch die Tarifmerkmale: 9 Cent je Min./SMS in alle deutschen Netze, 9 Cent je Min. in das Festnetz von Europa, USA & Kanada und keine Vertragsbindung.

Im Vergleich zu anderen Prepaid Angeboten hat der Tarif den Vorteil, dass er mit einem Kostenschutz ausgeliefert wird. Damit bezahlt man nie mehr als 40 € pro Monat & hat seine Kosten immer im Blick. Die SIM-Karte von Fonic kostet einmalig nur 9,95 € und hat ein Startguthaben in Höhe von 10 €. Wer sich für die Rufnummermitnahme entscheidet, bekommt noch einmal 25 € Extra-Guthaben geschenkt.

➨ FONIC Prepaid – Handykarte ohne Versandkosten

Die Fonic SIM-Karte ist rechnerisch kostenlos. Das bedeutet, dass bei der Bestellung eine einmalige Gebühr von 9,95 € fällig wird. Im Gegenzug bekommst Du allerdings 10 € Startguthaben von Fonic geschenkt, so das summa summarum keine Kosten für Dich entstehen. Wenn Du zudem noch deine Rufnummer mitnimmst, kassierst Du weitere 25 € als Extra-Guthaben.

➨ FONIC Guthaben Auflademöglichkeiten

Die FONIC Freikarte bietet unter anderem die guthabenbasierte automatische Aufladung an. Dafür muss das Lastschrift-Verfahren aktiviert sein. Im Mein FONIC-Bereich muss dazu die eigene Bankverbindung hinterlegt sein. Sobald der eigene Guthabenstand unter 4 Euro sinkt, wird automatisch ein Betrag von 10 Euro auf das eigene Guthabenkonto geladen.

Eine automatische Aufladung ist bei der Prepaid SIM mit o2 Netz weiterhin in monatlichen Abständen möglich. Dabei kann festgelegt werden, ob pro Monat ein Betrag von 10, 20, 30 oder 40 Euro auf das eigene Guthabenkonto gutgeschrieben werden. Auch für diese Variante der Aufladung muss das Lastschrift-Verfahren aktiviert und die Bankverbindung hinterlegt werden. Die Aktivierung dieser Auflademethode erfolgt im Mein FONIC-Bereich.

Eine manuelle Aufladung ist über verschiedene Wege möglich. So kann zum Beispiel das Konto über den Mein FONIC-Bereich aufgeladen werden. Weiterhin kann der gewünschte Betrag auch via SMS mit dem Text “Aufladung” an die 56686 oder einem Anruf an der Nummer bei FONIC angefordert werden. FONIC stellt zudem eine Auflade-Funktion in seiner App zur Verfügung. Für alle diese Aufladeverfahren gilt, dass die Bankverbindung im Mein FONIC-Bereich hinterlegt sein muss.

Neben den zahlreichen von FONIC selbst angebotenen Möglichkeiten gibt es auch noch die klassische Aufladevariante, bei der an vielen Verkaufsstellen deutschlandweit ein Aufladebon für die FONIC Freikarte erworben werden kann. Hier können Beträge von 20 oder 30 Euro bezogen werden.

➨ Fonic Kostenschutz – Was bedeutet das?

Bei jeder neuen FONIC Freikarte ist automatisch der FONIC Kostenschutz enthalten. Dabei werden Telefongespräche, SMS und Datenverbindungen, die bis zu einem Betrag von 40 Euro aufgelaufen sind, nicht weiter berechnet. Alle weiteren Gespräche in deutsche Mobilfunknetze, das Festnetz, sowie SMS in diese Netze und das Surfen im Internet sind ab diesem Betrag ohne zusätzliche Kosten inklusive. Zu dem Verbrauch gehören allerdings nicht Beträge für gebuchte Tarife, sowie Telefonate und SMS zu Sondernummern und ins Ausland. Der Kostenschutz wird automatisch aktiviert, sobald der Verbrauch über die 40 Euro Grenze steigt.

➨ Rufnummermitnahme bei FONIC möglich – 25 € Extra-Bonus

Bei der Fonic Prepaid Simkarte ist es möglich, seine alte Rufnummer zum neuen Anbieter portieren zu lassen. Ein entsprechender Menüpunkt findet sich im Mein FONIC-Bereich. Dort gibt es einen Assistenten, der dabei hilft, die Rufnummer vom alten Prepaid- oder Vertragsanbieter zu FONIC zu überführen. Dabei bekommen Kunden, die sich für diese Lösung entscheiden, eine Gutschrift von 25 Euro. Außerdem ändert sich die Mailbox-Nummer. Sie entspricht dann der des alten Anbieters.

➨ Auszahlung des Prepaid Guthabens bei FONIC möglich

Eine Auszahlung des Guthabens der FONIC Handykarte ist zum Ende des Quartals auf das für das Lastschrift-Verfahren hinterlegte Konto möglich. Die Auszahlung des Restguthabens musst du dabei mindestens 72 Stunden vor Quartalsende anweisen. Trotz der Auszahlung des Guthabens bleibt die SIM-Karte voll funktionsfähig, so dass weiterhin Anrufe und SMS empfangen werden können.
Weitere Fragen & Antworten Rund um FONIC findest du im FAQ-Bereich.

FONIC Prepaid Hotline & Kontakt:

Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
Georg-Brauchle-Ring 50, D-80992 München

Webseite: www.fonic.de
Hotline: 0176 8888 0000
Kontakt: Kontakt zu FONIC

Diese Alternativen können Dich auch interessieren:

Fonic Prepaid SIM Karte
4 (80%) 6 Bewertungen

Florian

Hi, mein Name ist Florian und ich habe stets die aktuellen Prepaid Karten und ihre Angebote im Mobilfunkmarkt im Blick.
Florian

Kommentar hinzufügen